Bouffier dankt der Bevölkerung für die bisherige Mithilfe im Kampf gegen das Corona-Virus

22.03.2020 Hessische Staatskanzlei

Ministerpräsident Volker Bouffier betont in seinem Videostatement, dass ein gemeinsames Vorgehen der Bundesländer und des Bundes bei der Corona-Krise notwendig ist. Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer hatten sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag auf eine Verschärfung der gemeinsamen Leitlinien zur Eindämmung des Corona-Virus verständigt. Zudem dankte Bouffier der Bevölkerung für die bisherige Mithilfe im Kampf gegen das Corona-Virus.

AKTUELLES ZUR CORONA KRISE: Die bundesweit beschlossenen Maßnahmen:

  • Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die sozialen Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren

  • Mindestabstand im öffentlichen Raum von mindestens 1,50 Metern

  • Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit einer weiteren Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet

  • Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Teilnahme an erforderlichen Terminen, indivueller Sport und Bewegung an der frischen Luft bleiben weiter möglich

  • Gruppen feiernder Menschen - auch im Privaten - sind inakzeptabel

  • Gastronomiebetriebe werden geschlossen, nur die Mitnahme von Speisen und Getränken ist gestattet

  • Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege werden geschlossen - Ausnahmen gelten nur für medizinisch notwendige Dienste

  • In allen Betrieben ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen umzusetzen.

  • Die Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben.

« Taunuszeitung: "Bellino richtet Appell an die Bürger" Die CDU Hessen trauert um ihren Finanzminister Dr. Thomas Schäfer »